Firmensitz in Berlin: Die drei besten Lagen für Start-ups

Firmensitz in Berlin: Die drei besten Lagen für Start-ups

Berlin ist für viele junge Unternehmen der Place to be für den ersten eigenen Firmenstandort. Besonders die Online-Branche boomt in der Hauptstadt und gerade in diesem Bereich siedelt sich die Mehrzahl der Start-ups momentan an. Welche Ecken sich als besonders guter Standort erwiesen haben, verraten wir hier.

Was macht Berlin so attraktiv?

Die Zahl der Neugründungen junger Unternehmen in Berlin reißt nicht ab. Und auch die Zukunft der bereits vorhandenen Start-ups sieht rosig aus. Über die Hälfte der Unternehmen rechnen mit einem starken Wachstum. Dabei sind vor allem Investitionen und mehr Mitarbeiter geplant. Neben dem beruflich kreativen Umfeld, das viele Start-up-Chefs in Berlin sehr schätzen, sind auch die Kosten für das Privatleben überschaubar. Zwar ist die Suche nach Gewerbeimmobilien in Berlin nicht immer einfach, dafür ist das Angebot an bezahlbaren Mietwohnungen ausreichend. In anderen Städten wie zum Beispiel Frankfurt gibt es zwar noch weitaus mehr günstige und verfügbare Räumlichkeiten für den Aufbau einer Firma, die Mietpreise für eine Privatwohnung kann sich hier allerdings kaum einer leisten. Und auch die Lebenshaltungskosten können mit denen in Berlin nicht mithalten.

Berlins hippste Standorte für Start-ups

Berlin ist groß und bietet viel Platz für neue Ideen. Dabei gibt es natürlich immer Gegenden, die besser und andere, die schlechter für den Sitz eines Unternehmens geeignet sind.

Absoluter Spitzenreiter: Berlin Mitte

Der Bezirk Berlin Mitte ist der beliebteste Standort unter den Start-ups. Auf der Berlin Start-up Map lässt sich eine hohe Dichte an Jungunternehmen alleine in diesem Stadtteil ablesen. Besonders das gut funktionierende Networking und die moderne, schnell wachsende Infrastruktur locken die Gründer nach Mitte. Die zentrale Lage ist für viele ein ausschlaggebendes Kriterium, um die Kreativität, die das pulsierende Leben der Stadt mit sich bringt, für innovatives Arbeiten zu nutzen.

Kultviertel: Berlin Kreuzberg

In Berlin Kreuzberg lockt eine kulturelle Vielfalt.

In Berlin Kreuzberg lockt eine kulturelle Vielfalt.

Kreuzberg ist hipp und cool. Toleranz wird im Viertel groß geschrieben und überall trifft man auf urbanen Streetstyle. Genau das lieben die Gründer an Berlins Szeneviertel. Besonders junges Publikum siedelt sich hier an. Perfektes Umfeld also für ein junges Unternehmen mit frischen Ideen. Der Kreuzberger Landwehrkanal gilt zurzeit als einer beliebtesten Orte in ganz Berlin. Auch die Work-Life-Balance wird hier groß geschrieben. Etliche Kultur- und Freizeitveranstaltungen laden zu einem abwechslungsreichen Alltag ein.

Gut situierte Szene in Prenzlauer Berg

Der Prenzlauer Berg begeistert mit trendigen Cafés und einem kreativen Arbeitsumfeld.

Der Prenzlauer Berg begeistert mit trendigen Cafés und einem kreativen Arbeitsumfeld.

Das Viertel Prenzlauer Berg, auch gern „Prenzlberg“ genannt, gehört zu den besser gestellten Ecken in Berlin. Es gilt als Vorreiter der Szenebezirke und gehört auch heute noch zu den beliebtesten Gegenden. Gerade Menschen, die einer alternativen Lebensform nachkommen, lassen sich hier nieder.

Das Straßenbild beherrschen Studenten und Künstler. Durch Einwanderer aus Frankreich, Amerika, Spanien und Asien bekommt das Viertel ein multikulturelles Flair, den besonders Start-up-Gründer mit eher unkonventionellen Ideen zu schätzen wissen. Hier ist man offen für Neues und immer einen Gedanken weiter. Vorwiegend die Gegenden um den Kollwitz- und den Helmholtzplatz sind als Standorte beliebt.


Bildnachweis: Titelbild: © istock.com/sumbul, Kreuzberg: © istock.com/hsvrs, Prenzlauer Berg: © istock.com/Nikada

Über 

Hans-Jürgen Schwarzer (Link Google+) leitet die Online-Agentur schwarzer.de software + internet gmbh. Als Unternehmer und Verleger in Personalunion wie auch als leidenschaftlicher Blogger gehört er zu den Hauptautoren von startup-report.de. Innerhalb seiner breiten Palette an Themen liegen dem Mainzer Lokalpatriot dabei vermeintlich „schräge“ Ideen oder technische Novitäten besonders am Herzen.

    Find more about me on:
  • googleplus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.