Kredit.de aus Unister-Insolvenz gekauft

Kredit.de aus Unister-Insolvenz gekauft

28. Februar 2017 – Die Simon Holding verkündet in einer Pressemitteilung, dass Kredit.de im Zuge des Insolvenzverfahrens der UNISTER GROUP gekauft wurde. Damit übernimmt das Unternehmen eine vielversprechende URL, die einst als teuerste .de-Domain gehandelt wurde. Über den Verkaufspreis von Kredit.de bewahren sowohl Käufer als auch Verkäufer Stillschweigen.

Online-Kredite vergleichen

Kredit.de hat sich auf die Vermittlung von Online-Krediten spezialisiert. Da die Banken und private Kreditgeber ganz unterschiedliche Konditionen anbieten, lohnt sich ein Vergleich. Diesen bietet das Portal durch ein Kreditsuch-Tool. Lediglich Kreditbetrag, Laufzeit und Verwendungszweck müssen in die Suchmaske eingegeben werden – schon wirft das Tool passende Angebote von unterschiedlichen Kreditgebern aus. Erfreulich: Die Vergleichsseite des Tools gestaltet sich als übersichtlich. Die Höhe der monatlichen Raten, Sollzinsen und effektive Jahreszinsen werden fein säuberlich untereinander angezeigt, sodass auf einen Blick klar ist, welches Angebot geeignet ist und welches nicht.

Beim Sollzins handelt es sich um einen Prozentwert, der die Höhe der Verzinsung der Darlehenssumme eines Kreditnehmers für die Inanspruchnahme eines Kredits angibt. Darlehensnebenkosten werden dabei nicht berücksichtigt. Dieser ist maßgeblich durch den Leitzins der Zentralbanken aber auch von der Bonität des Kreditnehmers und des Verwendungszwecks abhängig. Nicht zu verwechseln mit dem Sollzins ist der effektive Jahreszins: Dieser bezeichnet den jährlichen Zinssatz, der die Höhe der Kosten bei Krediten kennzeichnet. Bearbeitungsgebühren, Zinszahlungs- und Verrechnungstermine, Laufzeiten sowie andere preisbestimmende Faktoren werden bei der Festlegung des effektiven Jahreszins miteinbezogen.

 

Ergänzend zum Online-Kreditfinder bietet das Portal viele Informationen rund um das Themenfeld. Privatkredite, Kautionskredite, Autokredite oder Umschuldung werden thematisiert. (#01)

Ergänzend zum Online-Kreditfinder bietet das Portal viele Informationen rund um das Themenfeld. Privatkredite, Kautionskredite, Autokredite oder Umschuldung werden thematisiert. (#01)

Ergänzend zum Online-Kreditfinder bietet das Portal viele Informationen rund um das Themenfeld. Privatkredite, Kautionskredite, Autokredite oder Umschuldung werden thematisiert.

Die Startseite von Kredit.de begrüßt Sie mit einem großen Banner, das auf die Vorteile eines Online-Kredits aufmerksam macht. Unterhalb des Banners können Sie durch Kategorien rund ums Kreditthema navigieren. Darüber hinaus liegt der Fokus der Webseite stets auf dem Kreditsuch-Tool. Kennzeichnend ist, dass beim Wechsel auf die Unterseiten der Domain zu jedem Zeitpunkt nach einem Online-Kredit gesucht werden kann. Wenn Sie sich für eine Kategorie besonders interessieren, gelangen Sie mit einem Klick zu weiteren Informationen. Oberhalb des Kreditfinders ist dabei immer ein einleitender Text abgebildet – darunter finden Sie in dem Fall dann Erklärungen, Tipps und Tricks zum Thema.

Behilflich bei der Suche nach den richtigen Infos ist die kleine Navigation links: Per Mausklick springen Sie zu den relevanten Textabschnitten. Sollten Ihre Fragen durch die Artikel nicht beantwortet werden, bietet Ihnen das Portal noch eine weitere FAQ-Seite an, die explizite Fragestellungen behandelt. Auf Werbung verzichtet Kredit.de gänzlich, was lesefreundlich ist und für Seriosität spricht. Die Informationen zu Privat-, Auto- und Kautionskrediten sowie Umschuldung beinhalten folgende Erklärungen:

Bei dem Begriff der Privatkredite unterscheidet man zwischen zwei Bedeutungen: Einerseits ist damit die Kreditaufnahme einer privaten Person durch einen privaten Kreditgeber gemeint. Andererseits bezeichnen Banken eigene Kredite, die an Privatkunden vergeben werden, ebenfalls als Privatkredit. Bei erstgenannten Peer-To-Peer-Krediten entstehen etwaige Darlehensbeziehungen meist über Kreditmärkte im Internet.

Wer umziehen will, benötigt Geld entweder für eine Mietkaution oder für Genossenschaftsanteile – in beiden Fällen meist hohe Summen auf einmal. Als geeignete Finanzspritze bietet sich dabei der spezielle Kautionskredit an. Da ein Umzug erfahrungsgemäß ohnehin mit hohen Kosten verbunden ist, soll der Kautionskredit finanzielle Mittel für zum Beispiel Renovierungsarbeiten oder Möbel schonen.
Ein Autokredit wird von Banken zu dem speziellen Zweck des Autokaufs vergeben. Unter Umständen lässt sich dabei ein Kredit mit günstigeren Konditionen finden, allerdings sollte auch mit herkömmlichen Krediten verglichen werden.

Bei einer Umschuldung tilgt ein Kreditnehmer ein Darlehen mit einem anderen Kredit, was vor allem dann Sinn macht, wenn von einem anderen Kreditanbieter bessere Konditionen angeboten werden, als der laufende Kredit hergibt. Unter dem Begriff Tilgung wird die Rückzahlung eines Kredits verstanden. Außerdem verschafft sich der Kreditnehmer bei mehreren aufgenommenen Krediten Klarheit, wenn im Laufe der Umschuldung alle Darlehen unter einem Kredit zusammengefasst werden. Des Weiteren finden Nutzer in der Kreditvergleichsrubrik bündige Tipps, die bei der Aufnahme eines Kredits beachtet werden sollten.

 

Warum die Simon Holding an der Domain so interessiert war, liegt auf der Hand. Zum einen trifft der Name von Kredit.de das Interesse potenzieller Kunden im Kern, was der Erreichbarkeit des Portals zuträglich ist. Aufgrund des sogenannten „exact match“ birgt das Online-Kreditportal aus Sicht von Suchmaschinenoptimierern ein gewisses Potenzial bei Google leichter gefunden zu werden. (#02)

Warum die Simon Holding an der Domain so interessiert war, liegt auf der Hand. Zum einen trifft der Name von Kredit.de das Interesse potenzieller Kunden im Kern, was der Erreichbarkeit des Portals zuträglich ist. Aufgrund des sogenannten „exact match“ birgt das Online-Kreditportal aus Sicht von Suchmaschinenoptimierern ein gewisses Potenzial bei Google leichter gefunden zu werden. (#02)

Entscheidung für das Kreditportal

Warum die Simon Holding an der Domain so interessiert war, liegt auf der Hand. Zum einen trifft der Name von Kredit.de das Interesse potenzieller Kunden im Kern, was der Erreichbarkeit des Portals zuträglich ist. Aufgrund des sogenannten „exact match“ birgt das Online-Kreditportal aus Sicht von Suchmaschinenoptimierern ein gewisses Potenzial bei Google leichter gefunden zu werden. Ein hoher Traffic sorgt in der Regel für mehr Transaktionen, die über ein Portal durchgeführt werden.

Zum anderen fließen bei Kreditvergaben meist hohe Geldsummen, sodass hohe Umsätze generiert werden. Logischerweise steigen dann auch die Summen für die Provisionen der Kreditvermittler von Online-Krediten. Weiterhin sind Online-Kredite in der gesellschaftlichen Mitte angekommen und populärer denn je. Der Normalverbraucher genießt die Anonymität des Internets und die Vergabedauer, denn in der Regel geht der Kredit nach 2-4 Tagen auf dem Konto des Kreditnehmers ein. Ergo: Viele Gründe sprechen für den Kauf von Kredit.de durch die Simon Holding GmbH.

Hintergründe der Unister-Insolvenz

Kredit.de ist nicht das erste Portal, das durch die Zerschlagung von Unister zum Verkauf stand. Bereits im Dezember 2016 kaufte die Rockaway Capital SE zwei der wertvollsten Domains der UNISTER GROUP: Ab-in-den-urlaub.de und fluege.de. Der Niedergang der Unister Holding hat seinen Ursprung in der naiven Haushaltsführung: Das Unternehmen häufte über einen kurzen Zeitraum einen hohen Schuldenberg auf und machte durch unsaubere Geschäftspraktiken negative Schlagzeilen.

Die Unister-Misere gipfelte in dem Flugzeugabsturz von Geschäftsführer Thomas Wagner. Am 14. Juli 2016 flog der Unternehmer mit Mitbegründer Olliver Schilling in einer Piper PA-32R von Venedig nach Leipzig/Halle. Über Slowenien stürzte das Leichtflugzeug anschließend ab. Die Ursache für den Absturz ist bis heute nicht komplett aufgeklärt.

Mysteriös: Vor dem Unglück ist der Unister-Chef vermutlich einem israelischen Kreditbetrüger namens Levy Vass auf den Leim gegangen. Dieser habe bei einem Geldtransfer statt 4,09 Millionen Schweizer Franken überwiegend Falschgeld übergeben, das am Absturzort der Piper lokalisiert werden konnte. Der Betrüger konnte mit 1,5 Millionen Euro untertauchen. Da die Führungsriege von Unister ohne den Geschäftsführer nicht mehr handlungsfähig war, blieb dem Unternehmen nichts anderes übrig als zwei Tage nach dem Unglück – am 16. Juli 2016 – Konkurs anzumelden. Aktuell kommt immer mehr über die bedenklichen Machenschaften von Unister ans Licht: Wegen Steuerhinterziehung und Computerbetrug sind ehemalige Manager nun vor Gericht.

 

Schon im Jahre 2008 sah Unister-Boss Thomas Wagner das Potenzial der Domain und kaufte den Online-Kreditvergleich für 892.500 Euro. So hohe Summen war man bisher nur von Domain-Deals aus den Vereinigten Staaten gewohnt. (#03)

Schon im Jahre 2008 sah Unister-Boss Thomas Wagner das Potenzial der Domain und kaufte den Online-Kreditvergleich für 892.500 Euro. So hohe Summen war man bisher nur von Domain-Deals aus den Vereinigten Staaten gewohnt. (#03)

Ehemals teuerste deutsche Domain

Schon im Jahre 2008 sah Unister-Boss Thomas Wagner das Potenzial der Domain und kaufte den Online-Kreditvergleich für 892.500 Euro. So hohe Summen war man bisher nur von Domain-Deals aus den Vereinigten Staaten gewohnt. Dort war es auch zu jener Zeit keine Seltenheit, dass Domains mit Millionenbeträgen gehandelt wurden. Anzüglich: Spitzenreiter war damals die Domain Sex.com und erzielte einen Verkaufspreis von unglaublichen 12 Millionen Dollar.

Projekte im E-Commerce-Bereich

Zum Domain-Portfolio der Simon Holding zählen auch viele Online-Shops wie Anzuege.de, Sonnenschirme.de oder Gartenmoebel.de. Letzteres gehört ebenfalls zu den neueren Projekten der Expansions-Agenda der letzten Jahre. Seit 2014 beteiligt sich die Dachgesellschaft an der AH Trading GmbH, die für das Betreiben des Garten-Shops zuständig ist.

Auf der Plattform können Kunden auf ein großes Sortiment an Gartenmöbeln, Sonnenschirmen, Gartenhäusern und sonstiger Gartenausstattung zurückgreifen oder sich Inspiration aus dem eigenen Blog holen. Der Blog ist in unterschiedliche Rubriken unterteilt: So findet man Artikel zu Neuigkeiten und Trends, Garten-Know-How, Gartenkultur und Dekorationsideen.Outflexx nennt sich die hauseigene Marke, die der Shop inzwischen neben weiteren namhaften Brands anbietet. Die Produktpalette von Outflexx ist vielfältig. Des Weiteren ist die Marke vor allem auf Gartenmöbel aus dem beliebten Material Polyrattan spezialisiert.

Auf Gartenmoebel.de finden Sie unter dem Banner des Shops eine waagerechte Navigationsleiste mit Gartenmöbelkategorien. Fahren Sie mit der Maus über eine dieser Kategorien, werden Ihnen konkrete Produkte eines Segments angezeigt. Wenn Sie den Cursor beispielsweise auf die Kategorie Gartenhäuser bewegen, werden Ihnen neben Gartenhäusern ähnliche Produkte wie Gewächshäuser, Saunen, Gerätehäuser oder Zubehör für Gartenhäuser vorgeschlagen. Ein Klick auf die Kategorie selbst führt Sie zur Hauptseite der Produktkategorie. Dort finden Sie nicht nur Topseller, sondern auch alle Marken dieser Kategorie und die zuvor genannten Unterkategorien übersichtlich präsentiert. Zu den Produktlisten gelangen Sie am schnellsten über die Unterkategorien. Hier können Sie in der gesamten Produktpalette einer ganzen Unterkategorie stöbern.

Die einzelnen Produktseiten gestalten sich nahezu identisch: Ein oder mehrere Bilder zeigen das Produkt oben links auf der Webseite. Rechts davon befinden sich die für einen Webshop typischen Fakten und Bestellmöglichkeiten. Produktbezeichnung, Preis, Rating, Verfügbarkeit, Lieferfristen, Versandkosten und ein Feld zur Mengenangabe sind dort ersichtlich. Unter dem Bild und dem Kaufbereich sind Produktempfehlungen seitens Gartenmoebel.de und das bekannte „Trusted Shops“ Zertifikat. Die genaueren Informationen zum Produkt entnehmen Sie der kleinen Navi-Leiste unter den Empfehlungen. Diese Leiste ist in eine Beschreibung, Details sowie Maße, Materialeigenschaften und Kundenrezensionen gegliedert. Durch die Informationen dieser Navi-Leiste werden Sie umfassend zu den Eigenschaften des ausgewählten Produkts aufgeklärt.

Weiter unten haben Sie die Möglichkeit einen Preisalarm einzurichten, der Sie per E-Mail benachrichtigt, wenn sich preislich etwas am Produkt verändert. Des Weiteren befinden sich dort auch eine Anmeldebox für den Newsletter und eine Box für die kostenlose Hotline des Gartenmöbel-Shops. Durchgehend präsent ist eine flächige Fußzeile, auf der eine Navigation zu allgemeinen Informationen und Services des Shops durchgeführt werden kann. Hier finden Sie Kontaktdaten, Bezahloptionen, Kundenkonto-Log-in, Tipps zur Möbelpflege, FAQs zum Bestellvorgang, Auszeichnungen des Shops, Weiterleitungen zu anderen Webauftritten, Fakten zum Unternehmen und einen Kundenservicebereich, der weitere Informationen parat hat.

 

Analoge Armbanduhren sind out – jedenfalls, wenn man sich die Kaufberatung von Smartwatch.de anschaut. Was zunächst als Blog begann, formte sich über die Jahre zu dem Anlaufpunkt für smarte Technik rund ums Handgelenk im Internet. (#04)

Darf es auch eine Smartwatch sein?

Analoge Armbanduhren sind out – jedenfalls, wenn man sich die Kaufberatung von Smartwatch.de anschaut. Was zunächst als Blog begann, formte sich über die Jahre zu dem Anlaufpunkt für smarte Technik rund ums Handgelenk im Internet. Im Januar 2016 wurde die Plattform von der neu gegründeten Smartwatch GmbH mit Beteiligung der Simon Holding übernommen und berät seitdem Kaufinteressenten der smarten Armbanduhren. Nach individuellen Kriterien lassen sich bei der Smartwatch-, Fitnessarmband- oder Fitnessuhr-Kaufberatung Geräte finden, die den Anforderungen potenzieller Kunden nachkommen.
Entscheiden Sie über Form, Material, Farbe und Anwendungsbereich des cleveren Begleiters. Auch spezielle Wünsche werden durch das

Kaufberatungs-Tool abgedeckt: Benötigen Sie einen Herzfrequenzmesser, ein bestimmtes Betriebssystem, GPS oder bevorzugen Sie einen bestimmten Hersteller? Alle diese Variablen lassen sich berücksichtigen. Das Kaufberatungs-Tool gestaltet sich unkompliziert mit wenigen Buttons und Schiebereglern. Die wichtigsten Fragen in Bezug auf das, was Ihr künftiges Gerät können muss, werden vom Tool abgefragt. Ob Geschäftsmänner, Kinder, Senioren, Rennradfahrer, Schwimmer, Kraftsportler, Skifahrer, Wanderer oder Läufer – hier findet jede Zielgruppe eine optimale Computeruhr. Nicht zuletzt durch Testberichte und News zu Smartwatches bietet die Plattform Nutzern einen hohen Mehrwert.<

Schritt-für-Schritt zur Smartwatch ohne Kaufberatung

Navigieren Sie mit der Maus zu dem bevorzugten Gerät und wählen Sie dann die gewünschte Kategorie aus. Bereits jetzt müssen Sie sich entscheiden, ob Sie das innovative Kaufberatungs-Tool nutzen oder über die grundlegenden Kategorien Damen-, Herren-, Unisex-, Kinder-, Senioren- oder Luxus-Smartwatch präferiert suchen möchten. Wenn Sie sich gegen die Kaufberatung entscheiden, ähnelt die Präsentation der Geräte den üblichen E-Commerce-Shops. Je nach ausgewählter Kategorie werden Ihnen oben unterschiedliche Erklärungstexte angezeigt, die als Einleitung für das Thema zu verstehen sind. Links auf der Produktseite finden Sie Produktmerkmale, mit denen Sie Ihre Suche eingrenzen können. Wählen Sie Farben, SIM-Art, Ausstattungsmerkmale, Verfügbarkeit, Sensoren, Konnektivität, Armbandmaterial, Arbeitsspeicher, Display-Technologie und für Sie wichtige Funktionen aus.

 

Kredit.de war noch lange nicht genug: Die Dachgesellschaft unter Fabian Simon ist stets auf Expansion gepolt - so auch beim Projekt Downloaden.de, einem Technikmagazin für Software-, Hardware- und Webbegeisterte. (#05)

Kredit.de war noch lange nicht genug: Die Dachgesellschaft unter Fabian Simon ist stets auf Expansion gepolt – so auch beim Projekt Downloaden.de, einem Technikmagazin für Software-, Hardware- und Webbegeisterte. (#05)

Aus alt wird neu: Downloaden.de wechselt Domain

Kredit.de war noch lange nicht genug: Die Dachgesellschaft unter Fabian Simon ist stets auf Expansion gepolt – so auch beim Projekt Downloaden.de, einem Technikmagazin für Software-, Hardware- und Webbegeisterte. Um dem vielfältigen News-Angebot von Downloaden.de gerecht zu werden, musste eine treffendere URL gefunden werden, die nicht nur das Behandeln von Software-Themen suggeriert. Deswegen kaufte der Unternehmer im März 2017 die Domain Netz.de. Derzeit wird das Projekt noch von der Synatix GmbH betrieben, die ebenfalls zum Konglomerat der Simon Holdings zählt. Die Planung für die Gründung einer eigenen Gesellschaft ist allerdings bereits in vollem Gange. Künftig soll die Tech-News-Seite von der Netz.de GmbH unter Fabian Simon betrieben werden.

Einst beschränkte sich die Redaktion unter Downloaden.de auf extensive Software-Testberichte mit zugehörigen Downloadlinks und Nachrichten aus der Technik-Branche. Nach Aussagen von Dennie Beneke, seinerseits Teamleiter der Online-Redaktion sei man damals jedoch „thematisch mit angezogener Handbremse“ gefahren. Nicht nur ein Tapetenwechsel, sondern auch eine inhaltliche Neuausrichtung waren für das weitere Gelingen des Projekts notwendig. Gesagt, getan: In neuem Design und mit Fokus auf einem größeren Themenfeld erstrahlt die Webseite heute.

Auf Netz.de finden Technikbegeisterte jetzt News, Tests, Reviews und Trends zu Gaming-Themen, Software und Consumer Electronics. Zusätzlich deckt das Spektrum der Tech-Seite auch Neuheiten aus den Weiten des Internets ab. Unterteilt sind die Artikel auf die Themenschwerpunkte Netzkultur, Trends, Apps und Gaming.

Die Haupt- und Unterseiten von Netz.de sind jetzt absolut einheitlich und bestens für Smartphones und Tablets optimiert. Eine brandaktuelle Haupt-News erscheint oben mit einem großen Bild und kurzem Aufhänger. Darunter befinden sich drei weitere Nachrichten, die zeitlich nah an der aktuellen Neuigkeit liegen. Sobald Sie einen der genannten Themenschwerpunkte auswählen, verändert sich nichts an der Aufmachung der News – jedoch werden dann die aktuellen Meldungen aus der jeweiligen Rubrik dargestellt. Unter den neueren Nachrichten finden Sie auf der Hauptseite topaktuelle Videos der Online-Redaktion. Auf den Themenseiten ist an derselben Stelle nichts.

Stattdessen grenzen die aktuellen einfach an die länger zurückliegenden News an, welche untereinander dargestellt werden. Ganz unten stehen ältere Meldungen wieder horizontal in Reih und Glied. Lobenswert: Netz.de hat bisher eine angemessene Anzahl an Werbebannern – nämlich genau einen. In dem Stil hebt sich die Plattform von anderen Tech-News-Portalen positiv ab, da diese des Öfteren mehr und aufdringlichere Werbung platzieren.

Visueller tobt sich die Redaktion der Website auf dem eigenen Youtube-Kanal aus. Dort werden beispielsweise Highlightnews in einem Wochenrückblick zusammengefasst oder Tests und Ersteindrücke zu Videospielen in prägnante Videos verpackt. Im Social-Media-Bereich ist die Redaktion zudem recht aktiv: Auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest wird regelmäßig gepostet.

 

An dem Erfolgskonzept des Online-Kreditvermittlers will die Simon Holding festhalten: Lediglich in neuem Gewand und mit neuem Content ging Kredit.de nach dem Relaunch wieder online. (#06

Simon Holding auf Kurs

An dem Erfolgskonzept des Online-Kreditvermittlers will die Simon Holding festhalten: Lediglich in neuem Gewand und mit neuem Content ging Kredit.de nach dem Relaunch wieder online. Zu den Erneuerungen gehören ein minimalistisches Design und die Optimierung für mobile Geräte. Zuversichtlich äußerte sich Fabian Simon über die Zukunft von Kredit.de: „Wir arbeiten weiterhin daran, das Portal im Sinne der Nutzer voranzutreiben und stets zu verbessern, sodass wir ihnen stets die besten, auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Kredite anbieten können.“ Kreditsuchende erhalten seit März 2017 wieder einen umfassenden Überblick über die Kreditangebote des Netzes.

Obwohl die Hamelner Holding-Gesellschaft seit Firmengründung 2013 stetig wächst und immer mehr Kunden durch ein facettenreiches Domain-Portfolio akquirieren kann, hören die Bestrebungen nach einer möglichst breit gefächerten Aufstellung nicht auf. Zum ersten Mal setzt das Unternehmen mit Kredit.de einen Fuß in die Finanzbranche. Dieser Schritt ist bei dem Ruf und Wert, den das Portal genießt durchaus verständlich. Da die Abwicklung von Finanzgeschäften von Privatleuten mit und durch die internetaffinen Millennials zunehmend ins Internet verlagert wird, sind Investitionen in diese Richtung nicht verkehrt. Die Simon Holding demonstriert mit dem Kauf von Kredit.de also eine vorausschauende Strategie. Es wird sich zeigen, ob und bis wann sich die Simon Holding tatsächlich zu den Big Playern des deutschen E-Business-Markts durchsetzen wird.

Geschäftsführer Fabian Simon strahlt mit seinem Lächeln, Bodenständigkeit und Besonnenheit aus.

Geschäftsführer Fabian Simon strahlt mit seinem Lächeln, Bodenständigkeit und Besonnenheit aus.


BIldnachweis:©Shutterstock-Titelbild:Rawpixel.com  -#01:Rawpixel.com  -#02:  Onchira Wongsiri  -#03:Photon photo -#04: Andrey_Popov  -#05: Rawpixel.com-#06: everything possible

Über 

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.