WN: Westfälische Nachrichten sagt "Online First"

WN: Westfälische Nachrichten sagt „Online First“

Viele Zeitungen springen auf den modernen Zug des „Online first“ auf – das heißt, dass Nachrichten zuerst auf den Nachrichtenportalen im Netz und per App verbreitet werden. Erst danach ist die gedruckte Zeitungsversion an der Reihe. Die „Westfälische Nachrichten“ (WN) arbeitet schon lange nach diesem Prinzip und ist praktisch der Vorreiter für renommierte Zeitungen wie die „New York Times“.

Westfälische Nachrichten (WN) und die Onlinearbeit

Beim Prinzip des „Online first“, auch „Web first“ genannt, wird bei allen Themen entschieden, ob sie eher im Internet oder in der gedruckten Zeitung erscheinen sollen. Je nach Aktualität und Priorität des Themas wird entschieden, an welcher Stelle der Artikel platziert werden soll. Werden dazu Folgeartikel erscheinen? Eine Reihe lässt sich immer gut im Netz präsentieren. Auch Inhalte für jüngere Menschen werden laut WN eher im Internet gelesen als in einer gedruckten Zeitung.

Seit dem 21. April 2007 schon nutzt die Westfälische Nachrichten die Vorgehensweise nach dem Web first Prinzip und tritt mit wichtigen Artikeln im Internet an. Die Redakteure bei Westfälische Nachrichten (WN) arbeiten sowohl an den digitalen als auch an den gedruckten Inhalten und pflegen das Portal der Zeitung ebenso wie die Druckversion. Die Redaktion ist nach dem Newsdesk-Prinzip aufgebaut und kann mittlerweile auf etwa zehn Millionen Zugriffe pro Monat stolz sein. Geboten werden Informationen und Unterhaltungsbeiträge. Online first heißt aber auch, dass die übrigen Bereiche des Lebens nicht ausgeklammert werden und so finden sich Beiträge aus sämtlichen Themen. Ergänzt werden die schriftlichen Inhalte durch ein Videoangebot und lokale Videonachrichten. Westfälische Nachrichten (WN) setzt auf ein multimediales Angebot an Nachrichten und allem, was die Leserschaft interessieren könnte.

Dank an das Vorbild Westfälische Nachrichten (WN)

Seit Mai 2013 gibt es den WN Onlineservice, der durch die Westfälische Nachrichten und die Euroweb-Gruppe gegründet worden ist. Dieser Service bietet Unternehmen die Chance, ebenfalls auf Web first zu setzen und einen Auftritt im Internet zu erhalten. Unternehmen bekommen hier Unterstützung bei der Optimierung ihrer Internetseiten durch erfahrene Webdesigner.

Westfälische Nachrichten (WN) ist schnell zum Vorbild für andere Zeitungsredaktionen avanciert. Nicht wenige arbeiten heute ebenfalls nach dem Modell des Online first und setzen auf das erstmalige Publizieren wichtiger Inhalte im Internet. Dabei wird unterschiedlich entschieden, welche Themen online veröffentlicht werden. Kommen Beiträge kurz vor Redaktionsschluss herein, ist deren Fertigstellung oft gefährdet. Sie werden dann im Internet eingestellt. Auch die bereits genannten Inhalte für eine jüngere Zielgruppe oder thematische Reihen finden im Netz ihren Platz.

WN arbeitet selbst nach dem Prinzip des Web first, ist aber gleichzeitig Vorreiter für viele andere Zeitungen und Zeitschriften gewesen. Auch die New York Times will online first veröffentlichen, damit eine breitere Leserschaft erreicht wird. Was das Thema für Seite eins wird, steht damit weniger zur Diskussion. Auch die Deadline der Druckerei wird umgangen, wenn die Artikel online first eingestellt werden. Wie auch bei der Westfälische Nachrichten werden zahlreiche Themen nur noch online bearbeitet werden, durchlaufen hier aber annähernd die gleiche Prozedur in Bezug auf das Korrekturlesen wie die gedruckten Beiträge. Jedoch geht man bei WN und anderen Zeitungen davon aus, dass sich Arbeitsgänge hier schon bald verkürzen bzw. gänzlich wegfallen werden. Dennoch setzen Westfälische Nachrichten und andere Zeitungen auf Qualität, die sie auch beim Veröffentlichen von Internetbeiträgen erhalten wollen.


Bildnachweis: © morguefile.com – vicky53

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.