“Immobilien in Norwegen: warum kaufen immer mehr Deutsche ein kleines Haus am Meer?”

Immobilien in Norwegen: warum kaufen immer mehr Deutsche ein kleines Haus am Meer?

Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, Deutschland für immer den Rücken zu kehren? Auswandern scheint im Moment wirklich ein Trend zu sein. Ob Mallorca, Ibiza, USA oder Australien, überall scheint es schöner zu sein, als hier zu Lande. Doch wie wäre es mal mit etwas anderem? Norwegen zum Beispiel? So ein kleines Haus am Meer, das wär doch was! Doch auch in Oslo lässt es sich sicher schön wohnen. Eine Immobilie in Norwegen könnte ein Start in ein erfülltes Auswandererleben sein. Ein Ferienhaus oder eines der schönen Angelhäuser in Norwegen würde sich da anbieten.

Möchten Sie eine Ferienwohnung in Oslo oder einer anderen Stadt in Norwegen kaufen?

Möchten Sie eine Ferienwohnung in Oslo oder einer anderen Stadt in Norwegen kaufen?

Angelhäuser, Ferienhäuser und Wochenendhäuser: Noch sind die Preise moderat

Bevor Sie in ein anderes Land auswandern, ist es vernünftig, das Land der Wahl zunächst mal im Rahmen einer Urlaubsreise zu erkunden. Denn nichts ist schlimmer, als wenn man mit Sack und Pack im fremden Land ankommt und feststellen muss, dass es dort nicht so schön ist, wie man es sich erhofft hatte. Da Norwegen eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen ist, würde so ein Urlaub Ihre Auswandererpläne vermutlich noch verstärken. Als Einstieg wäre doch ein 2-wöchiger Urlaub in einem Ferienhaus in Usland toll. Usland liegt bei Heddeland / Marnadal, also am südlichsten Zipfel von Norwegen und nur ca. 18 Kilometer vom Meer entfernt. Ein paar Kilometer weiter westlich liegt das Städtchen Flekkefjord am gleichnamigen Fjord, das auch die „weiße Holländerstadt“ genannt wird. Das kommt vielleicht daher, dass rund um Flekkefjord eine Ferienhäuser Region liegt, die viele Touristen anzieht. Das schreit doch nach einem Norwegen-Urlaub zum Erkunden des Landes, oder?

Ein Cottage kaufen oder mieten? „Laksehytter“ und Grillplatz laden ein

Cottages sind die bekannten Angelhäuser oder Holzferienhäuser, die man sofort mit Norwegen assoziiert. Man findet sie in der nahezu unberührten Natur Norwegens, unter anderem auch wenige Autominuten von Usdal entfernt am Fluss Mandalselva. Alternativ kann man hier auch mit der Bahn hinfahren, denn der Bahnhof von Marnardal ist nur 1 km von Laksehytter entfernt. Hier kann man wundervolle Tage verbringen zum Beispiel mit Wandern oder Kanufahren oder den Norwegern beim Lachsangeln zuschauen. In den Cottages findet man Gemeinschafts-WCs und –Duschen sowie Herdplatten, Kühlschrank und einen Wasserkocher im Innern. Ein gemeinsamer Grillplatz lädt zum gemütlichen Beisammensein mit frischem Lachs und einem Lagerfeuer ein. Hier haben Freunde bestimmt schon unvergessliche Abende am Mandalselva-Fluss verbracht.

Häuser in Trondheim: Direkt am Wasser gelegen

Ein Holzferienhaus kaufen nicht viele. Das norwegische Holzhaus kann man auch sehr günstig mieten. Im Trondheim-Fjord gibt es günstige Ferienhäuser, direkt am Wasser gelegen.

Ein Holzferienhaus kaufen nicht viele. Das norwegische Holzhaus kann man auch sehr günstig mieten. Im Trondheim-Fjord gibt es günstige Ferienhäuser, direkt am Wasser gelegen.

Ebenfalls im Süden Norwegens gelegen, ca. 100 Kilometer östlich von Kristiansund finden wir den Trondheim-Fjord vor. Trondheim selbst liegt etwas weiter im Landesinnern und hier findet man wunderschöne Häuser am Wasser. Wie aus einem Bilderbuch entsprungen, stehen hier kleine romantische Blockhütten und Ferienhäuser.

  • Tröndelag Süd, Trondheimfjord Süd, Ferienhaus Storfosna
    Ferienhaus für max. 6 Personen, Haustier erlaubt, Geschirrspüler, Waschmaschine, TV, Kamin, Whirlpool, Terrasse/Balkon, Grill, Angeln, Bootsverleih, Internet-Zugang. Miete pro Woche: ab 710 Euro.
  • Tröndelag Süd, Trondheimfjord Süd, Ferienhütte in Krokstadøra / Snillfjord
    Ferienhaus für max. 4 Personen, 3 Zimmer, Haustier erlaubt, TV, Kamin, Angeln, Internet-Zugang, Parkplatz. Miete pro Woche: ab 395 Euro.
  • Tröndelag Süd, Trondheimfjord Süd, Ferienhaus Dolmøy
    Ferienhaus für max. 8 Personen, Geschirrspüler, TV, Sauna, Terrasse/Balkon, Grill, Angeln, Bootsverleih, Internet-Zugang. Miete pro Woche: ab 1.695 Euro.

Tipp: Gleich das Boot zum Ferienhaus chartern

In Norwegen ist es sehr beliebt, das Boot direkt zum Haus dazu zu chartern. So wird aus einem einfachen Ferienhaus ruckzuck ein Angelhaus, an dem man tagsüber beim Lachse-Angeln die Seele baumeln lassen kann. Das ist für die dortigen Vermieter nichts Ungewöhnliches.

So lernen Sie Norwegen bei Ihrem Kennenlern-Urlaub von seiner schönsten Seite kennen: in einem kleinen Ferienhaus am Meer. Trondheim-Fjord zeigt Ihnen dabei die Kraft und Stille des Landes, wenn Sie mit einem Boot durch das eisige Wasser des Fjords treiben, vorbei an steilen Felswänden des Fjords. Getoppt wird diese Atmosphäre dann nur noch durch den an der Angelleine ziehenden Lachs.

In Trondheim finden Sie sicher ein Ferienhaus am Wasser zu kaufen. Die Auswahl an Immobilien in Norwegen ist groß, auch für Ausländer.

In Trondheim finden Sie sicher ein Ferienhaus am Wasser zu kaufen. Die Auswahl an Immobilien in Norwegen ist groß, auch für Ausländer.

Ferienhauskauf: Investition mit Freunden?

Bei so einem besinnlichen Urlaub können Sie sich dann in Ruhe überlegen, ob für Sie ein Hauskauf in Norwegen in Frage kommt. Freunde und Bekannte wären bestimmt nicht abgeneigt, Sie dort einmal besuchen zu kommen. Es wäre also durchaus eine schöne Vorstellung, in Norwegen ein Ferienhaus zu besitzen.

Ein Haus-Kauf am Wasser, wie hier in Bergen in Süd-Norwegen, ist kein Problem. Ausländer dürfen Immobilien in Norwegen erwerben.

Ein Haus-Kauf am Wasser, wie hier in Bergen in Süd-Norwegen, ist kein Problem. Ausländer dürfen Immobilien in Norwegen erwerben.

Darf ich ein Haus in Norwegen kaufen?

So ein Kauf einer Auslandsimmobilie hat natürlich auch eher unangenehme Seiten: beispielsweise die Gesetzgebung des Gastlandes, an der man sich selbstverständlich orientieren muss. So bleibt zunächst einmal zu prüfen, ob es Ausländern in Norwegen überhaupt erlaubt ist, Ferienhäuser oder Grundstücke in Norwegen zu erwerben. Gott sei Dank haben wir es da in Norwegen noch relativ leicht: Auch Auslandsansässige dürfen hier ein Grundstück, Ferienhaus oder andere Wohnimmobilien erwerben.

Daher könnte es doch mit dem Kauf der Angelhäuser direkt losgehen, oder? Trotzdem ist es auch in Norwegen ratsam, zunächst einmal den Markt zu erkunden und eventuell einen ortskundigen Makler vor Ort mit der Immobiliensuche zu beauftragen. Auch ein Blick in die norwegische Tageszeitung kann sich lohnen. Weiter unten finden Sie eine kleine Übersicht mit großen Tageszeitungen Norwegens samt der Auflage (Stand 2011). Tatsächlich kann es manchmal ratsam sein, über den Tellerrand der einschlägigen Immobilienportale wie immoscout24 (immobilienscout24.de), immonet.de, immowelt.de etc. hinauszuschauen. Nicht immer findet man hier tatsächlich alle Immobilien im Ausland, die zum Verkauf stehen, da viele ihre Ferienhäuser zum Verkauf lieber in der regionalen Presse inserieren möchten.

Hauskauf in Norwegen leicht gemacht. Wörterbuch für Zeitungsleser

Unser Tippp: studieren Sie zuerst eine oder mehrere der norwegischen Tageszeitungen. In den Immobilien-Rubriken stehen viele Ferienhäuser zum Kauf bzw. Verkauf bereit.

Unser Tippp: studieren Sie zuerst eine oder mehrere der norwegischen Tageszeitungen. In den Immobilien-Rubriken stehen viele Ferienhäuser zum Kauf bzw. Verkauf bereit.

Eine kleine Hilfe für die Suche in der regionalen Presse Norwegens könnte Ihnen diese Übersicht geben. Hier finden Sie die ein paar Übersetzungshilfen für die Immobilien-Lektüre:

  • Bolig“ bezeichnet ein „Haus in Norwegen„.
  • Fritidsbolig“ ist wörtlich übersetzt ein „Freizeithaus„, also ein Ferienhaus.
  • Tomter“ ist in Norwegen der Begriff für „Grundstücke„.
  • Eiendomsmeglere“ ist nicht der Osterhase, sondern der „Immobilienmakler„.
  • Visning“ ist die „Besichtigung“ der Immobilie.
  • Trehus“ ist ein „Holzhaus„, also auch ein „Holzferienhaus„.
  • Beach House“ klingt recht englisch, ist es auch. Es ist die Bezeichnung für ein „Strandhaus„.
  • Anglo-Huset“ ist das „Angelhaus„.
  • eiendom i Norge“ sind „Immobilien in Norwegen„.

Dennoch hat man im Internet natürlich viele Möglichkeiten zur Recherche für einen möglichen Hauskauf in Norwegen oder anderswo. Ein Tipp könnte da finn.no sein. Wählen Sie den Punkt Eiendom und suchen Sie dann über die Suchfunktion nach einem Haus (bolig), einem Freizeithaus (fritidsbolig) oder einem Grundstück (tomter). Ferienhäuser, Freizeithäuser oder das beliebte Haus am Meer in Norwegen finden Sie hier bestimmt nach Ihren Vorstellungen.

Aber hier nun die versprochene Auflistung der norwegischen Tageszeitungen:

Tageszeitungen Norwegen Auflage 2011
Aftenposten (Morgenausgabe) 240.000
Verdens Gang 215.000
Dagbladet 99.000
Dagens Næringsliv 83.000
Finansavisen 26.000
Dagsavisen 25.000
Vårt Land 25.000
Klassekampen 16.000
Nationen 13.000
Dagen 10.000

Bildnachweis: © morguefile.com: Oslo-Foto: Carlson, alle anderen: clarita.

Über 

Hans-Jürgen Schwarzer (Link Google+) leitet die Online-Agentur schwarzer.de software + internet gmbh. Als Unternehmer und Verleger in Personalunion wie auch als leidenschaftlicher Blogger gehört er zu den Hauptautoren von startup-report.de. Innerhalb seiner breiten Palette an Themen liegen dem Mainzer Lokalpatriot dabei vermeintlich „schräge“ Ideen oder technische Novitäten besonders am Herzen.

    Find more about me on:
  • googleplus
Hans-Jürgen SchwarzerImmobilien in Norwegen: warum kaufen immer mehr Deutsche ein kleines Haus am Meer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *