Coaching: Definition, Gründe und alles, was du wissen musst

0

Menschen bringen ein gewisses Potenzial mit, das gefördert oder im schlimmsten Fall nicht genutzt wird. Durch ein gutes Coaching soll das Ausschöpfen der Potenziale ebenso wie die Selbstverwirklichung ermöglicht werden.

Definition: Was ist Coaching?

Über das Coaching sollen Menschen mit dem relevanten Fachwissen und den erforderlichen Werkzeugen ausgestattet werden, um sich voll entfalten zu können. Das ist nicht nur für die Ausübung des Berufs wichtig, sondern auch für die persönliche Entwicklung. Dabei sieht ein Coach seine Arbeit als lösungsoffen. Es gibt kein vorgegebenes Ziel, vielmehr sollen Möglichkeiten geschaffen werden, mit denen sich der Betreute selbst erkennen, reflektieren und verbessern kann. Dabei soll die Coaching-Einheit in einem geschützten Raum stattfinden.

Vereinfacht gesagt geht es um eine umfassende Beratung, die nicht nur die fachlichen Fähigkeiten der Menschen zum Inhalt hat. Vielmehr geht es um das Wachstum und die Entwicklung der Mitarbeiter eines Unternehmens. Kreative Ansätze sind erlaubt und sogar gewünscht, wobei eine Coaching-Stunde keine Beratung im klassischen Sinne ist. Trainer geben Wissen und Informationen weiter, bereiten diese gemeinsam mit den Teilnehmern der Schulung auf. Was Letztere daraus machen, ist allerdings eine persönliche Sache.


Warum ist das Coaching wichtig?

Es gibt keine zwingende Notwendigkeit für Unternehmens- und Mitarbeitercoachings. Wer jedoch im Business Erfolg haben möchte, sollte über derlei Beratungen nachdenken, wobei die eigenen Ziele maßgeblich sind.

Gefördert werden Kreativität, Offenheit, Belastbarkeit, Mut und Selbstbewusstsein. Die Fähigkeit, auf einen beruflichen Wandel zu reagieren, wird dabei ebenso gefördert wie die eigene berufliche Entwicklung. Unternehmen setzen mit entsprechenden Angeboten auf eine Förderung der Mitarbeiterzufriedenheit.

Erforderliche Verhaltensänderungen von Mitarbeitern werden ebenso über Coaching-Maßnahmen erreicht wie die Vermittlung neuen Wissens.

Wichtig ist dabei immer, dass der Wille der Teilnehmer zur persönlichen Veränderung vorhanden ist. Teilnehmern wird durch die Coaching-Inhalte dabei geholfen, sich selbst neu zu orientieren und den persönlichen Fokus auf bestimmte Veränderungsprozesse zu legen.

Gleichzeitig ist solch eine Maßnahme kein Ersatz für eine Therapie und es soll auch keine grundlegende Persönlichkeitsveränderung erreicht werden.

Dennoch lernen Coaching-Teilnehmer viel über sich selbst, bekommen eine gewisse innere Klarheit und werden sich ihrer Ziele und Werte bewusst.

Die Bereitschaft, sich auf die damit einhergehenden Veränderungen einzulassen, muss allerdings vorhanden sein.

Unternehmen setzen mit entsprechenden Angeboten auf eine Förderung der Mitarbeiterzufriedenheit. (Foto: AdobeStock - 561003465  Gorodenkoff)

Unternehmen setzen mit entsprechenden Angeboten auf eine Förderung der Mitarbeiterzufriedenheit. (Foto: AdobeStock – 561003465 Gorodenkoff)


Die besten Tipps für effektive Coachingmaßnahmen

Ein Coach kann nur erfolgreich sein, wenn er Teilnehmer hat, die sich auf die Neuheiten einlassen wollen. Eine gewisse Offenheit gegenüber Veränderungen und neuen Ansichten muss daher vorhanden sein. Es ist zudem wichtig, gemeinsam die zu erreichenden Ziele festzulegen: Wer zu sich selbst finden will, ist hier ebenso gut aufgehoben wie jemand, der einen beruflichen Erfolg wünscht.

Ein Coach kann nur erfolgreich sein, wenn er Teilnehmer hat, die sich auf die Neuheiten einlassen wollen. (Foto: AdobeStock - 181785078  deagreez)

Ein Coach kann nur erfolgreich sein, wenn er Teilnehmer hat, die sich auf die Neuheiten einlassen wollen. (Foto: AdobeStock – 181785078 deagreez)

Wer sich aber erhofft, Fehler der Vergangenheit durch Gespräche aufarbeiten zu können, braucht eher eine Therapie.

Mit den folgenden Tipps kann die Coaching-Einheit zum Erfolg werden:

  • Sieh dich selbst als Individuum und definieren deine persönlichen Ziele!
  • Analysiere stets die aktuelle Lage und suche aktiv nach Verbesserungen (kein „Was wäre, wenn“-Gedankenspiel).
  • Werde aktiv!
  • Erarbeite die nötigen Ressourcen, eventuell mit dem Unternehmen zusammen.
  • Definiere Hindernisse auf deinem Weg und beseitige sie.
  • Freue dich an deinen Erfolgen und ziehe daraus neue Kraft!

Lassen Sie eine Antwort hier