uNaice revolutioniert die Content-Erstellung im E-Commerce

0

Die Content-Erstellung zählt zu den absoluten Kernaufgaben im E-Commerce. Schließlich lassen sich ohne passende Texte nur schwerlich Waren etwa in einem Onlineshop verkaufen. Allerdings bildet die Erstellung von passendem, ansprechenden Content für viele Unternehmen ein echtes Problem: Sie ist zeitaufwendig und teuer. Abhilfe schafft jetzt aber ein deutsches Unternehmen. Die westfälische Firma uNaice bietet die voll digitalisierte Erstellung von Content mittels Textroboter an.

Digitalisierte Content-Produktion: Die Zukunft hat bereits begonnen

Wer etwa in seinem Onlineshop viele verschiedene Produkte führt oder vielfältig auf seine Produkte aufmerksam machen möchte, benötigt ständig neuen Content. Außerdem müssen bestehende Inhalte fortlaufend ergänzt oder aktualisiert werden. Das kostet jede Menge Zeit sowie Geld und setzt außerdem ein detailliertes Verständnis von Produkten voraus. Selbst kreative Köpfe mit kreativen Gründungsideen werden daher insbesondere durch den Content-Druck an ihre Grenzen gebracht.

Dass sich das aber nun ändert, daran arbeitet das Unternehmen uNaice aus Werther – und bietet die digitale Content-Erstellung mittels sogenannter Textroboter an. Zugegeben, Content-Erstellung mithilfe eines Roboters klingt für viele zunächst nach einer Zukunftsvision. Allerdings sind viele Unternehmen aus dem Bereich E-Commerce bereits in der Zukunft angekommen: Sie setzen insbesondere auf digital erstellte Produktbeschreibungen.

Zu denjenigen, die schon jetzt auf einfachere, unkomplizierte und günstige Content-Erstellung mithilfe von uNaice setzen, zählen viele namhafte Unternehmen: Otto, Nivea oder Mytheresa sind nur einige davon.

Textroboter helfen dabei, Zeit und Geld zu sparen. ( Lizenzdoku: Adobe Stock- phonlamaiphoto )

Textroboter helfen dabei, Zeit und Geld zu sparen. ( Lizenzdoku: Adobe Stock- phonlamaiphoto )

Was können Textroboter leisten?

Textroboter können Unternehmen bereits in den Bereichen E-Commerce, SEO, Produkttexte oder PR unterstützen. So werden sie zu einem wertvollen Tool, das gleich mehrere Vorteile mit sich bringt. Ihr Hauptvorteil liegt dabei in der Geschwindigkeit.

„Schon heute können wir viele tausend hochwertige Artikel innerhalb von nur einer Stunde erstellen. Alles, was wir dafür benötigen, sind entsprechende Bilder und Produktinformationen. Sind diese Informationen in unser System hochgeladen, könnten wir mit unseren Textrobotern individualisierte Produkttexte in Höchstgeschwindigkeit verfassen. Das spart Zeit, Arbeit und letztlich auch Geld“, erklärt Andreas Wenninger, der Geschäftsführer der uNaice GmbH.

Obwohl Textroboter für viele Entscheider noch Neuland sein dürften, bringen sie erhebliches Zukunftspotenzial mit. Schließlich kann die digitalisierte Content-Produktion des westfälischen Unternehmens Mitarbeitern viel Arbeit abnehmen. Die gewonnene Zeit lässt sich so in bedeutendere Aufgaben investiert werden.

Helfen können hier Textroboter. Denn sie sind dazu in der Lage, nicht nur „irgendwelchen“ Content in Höchstgeschwindigkeit zu liefern. ( Lizenzdoku: Adobe Stock-VTT Studio )

Helfen können hier Textroboter. Denn sie sind dazu in der Lage, nicht nur „irgendwelchen“ Content in Höchstgeschwindigkeit zu liefern. ( Lizenzdoku: Adobe Stock-VTT Studio )

Zeitersparnis ist nicht der einzige Vorteil

Gerade diejenigen, die einen Onlineshop betreiben, kennen die Problematik: Ständig kommen neue Produkte hinzu oder ältere Produkte werden ausgetauscht. In der Folge müssen immer neue Texte verfasst werden – denn auch online verkaufen sich Waren und Dienstleistungen nicht von allein.

Allerdings ist es nicht die bloße Zahl der benötigten Texte, die oft Kopfzerbrechen bereitet. Neben der Text-Quantität kommt es nämlich auch auf Qualität an. Das bedeutet: Die immer neuen Inhalte müssen nicht nur eine bestimmte Wortanzahl umfassen. Sie müssen zudem qualitativ hochwertig und informativ sein und den richtigen Ton treffen. Schließlich werden potenzielle Kunden nur dann von einem Produkt überzeugt, wenn der Gesamteindruck stimmig ist.

Sind derart viele Faktoren zu beachten, liegt es auf der Hand, dass die Erstellung von Inhalten viel Zeit in Anspruch nimmt. Für viele Unternehmen ist das nicht nur eine Herausforderung, sondern ein echtes Problem. Andreas Wenninger, der Geschäftsführer des Content-Automations-Anbieters uNaice, sagt dazu: „Im Rahmen einer Umfrage haben wir herausgefunden, dass der Zeitaufwand, der für Content-Erstellung anfällt, für viele Unternehmen eine echte Hürde ist. Insbesondere die Kosten und Qualitätssicherung bereiten etwa Start-ups echte Probleme.“

Helfen können hier Textroboter. Denn sie sind dazu in der Lage, nicht nur „irgendwelchen“ Content in Höchstgeschwindigkeit zu liefern. Stattdessen liefern sie suchmaschinenoptimierte, individuelle Texte und Beschreibungen mit Mehrwert und hoher Qualität. Das bedeutet: Mittels voll digitalisierter Content-Erstellung lässt sich nicht nur eine hohe Text-Schlagzahl, sondern auch gleichbleibend hohe Textqualität garantieren.

Strukturierte Daten sind die Arbeitsgrundlage des Textroboters

Wer sich noch nie mit Textrobotern beschäftigt hat, denkt bei ihrer Arbeit an unpersönliche, unnatürliche Texte. Die Realität sieht aber völlig anders aus: Textroboter kreieren für große Firmen bereits heute individuelle Produktbeschreibungen und andere Inhalte. Der erstellte Content besteht aus informativen, SEO-relevanten und sogar individualisierten Texten, die absolut natürlich wirken.

Aber wie machen Textroboter das? Ganz einfach: Als Informationsquelle dienen ihnen etwa Produktdaten aus Datenbanken oder Produktdatenblättern. Diese Informationen versetzen den Textroboter in die Lage, informative, hochwertige Beschreibungen zu erstellen, die wirklich relevant sind. Gemeinsam mit der gleichzeitigen Suchmaschinenoptimierung und einer natürlichen Tonalität werden so ansprechende Texte erstellt, die verkaufen und die SEO-Leistung steigern.

Über den Autor

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier