Gehalt/Alter 30: Wie viel muss ich zahlen?

Wenn das Geschäft gut läuft, ist es schwierig, das Ganze lediglich als Ein-Mann-Betrieb zu organisieren. Noch bevor geeignetes Personal gefunden wird, muss eine Kalkulation aufgestellt werden – doch wie Gehalt sollte einem Angestelltem im Alter von 30  eigentlich gezahlt werden?

Gehalt in Abhängigkeit zur Qualifikation

Wer als Unternehmer einen Mitarbeiter einstellt, muss sich in jedem Fall vorab Gedanken machen, wie viel er eigentlich bereit ist zu zahlen. In die Berechnung des Gehalts fließen mehrere Faktoren ein. Dazu zählt zum einen die Qualifikation des Mitarbeiters. Selbstverständlich erwartet ein Studienabsolvent eine andere Vergütung als eine Person, die eine Lehre abgeschlossen hat. Auch Weiterbildungen und der Wunsch nach einer individuellen Wissenserweiterung des Bewerbers sollten sich im Gehalt spiegeln.

Ferner zählt auch die Erfahrung eines potenziellen Mitarbeiters und ist ausschlaggebend für das Gehalt. Viele Firmen setzen auch auf eine leistungsorientierte Vergütung. Gerade im Handel sind Provisionen Usus, die auch in das Gehalt mit einfließen bzw. das Grundgehalt bestimmen. Ein weiterer wichtiger Faktor, welcher für die Berechnung von Gehältern herangezogen wird, ist der soziale Status.

Dieser wird nicht nur bei Kündigungen, sondern auch bei der Berechnung des Einkommens beachtet. Eine Person, welche 30 Jahre alt ist und bereits Familie und ein Haus gebaut hat, hat andere finanzielle Anforderungen als ein 30-jähriger Single, der in einer Wohnung lebt.

Wer als Unternehmer einen Mitarbeiter einstellt, muss sich in jedem Fall vorab Gedanken machen, wie viel er eigentlich bereit ist zu zahlen. (#01)

Wer als Unternehmer einen Mitarbeiter einstellt, muss sich in jedem Fall vorab Gedanken machen, wie viel er eigentlich bereit ist zu zahlen. (#01)

Individuelle Gewichtung der Faktoren

Für die Gewichtung dieser Faktoren, die schließlich das Gehalt bestimmen, gibt es keine pauschale Lösung. Gerade in jungen Unternehmen stehen nur begrenzte finanzielle Ressourcen zur Verfügung, die utopische Gehälter unmöglich machen. Dennoch sind es oftmals auch die jungen Unternehmen, die viel Wert auf eine Work-Life-Balance legen, was sich zum Teil auch im Gehalt widerspiegelt. Kurzum: Welche Aspekte für die Berechnung des Gehalts am meisten wiegen, entscheidet jedes Unternehmen selbst. In kleinen Unternehmen ist insbesondere der Chef an diesem Prozess beteiligt.

Es sollte außerdem festgehalten werden, dass es große branchenspezifische Unterschiede. Vor allem der soziale und der kreative Bereich sind nicht für hohe Lohnzahlungen bekannt. Pharmabranche und Automobilzulieferer hingegen punkten mit überdurchschnittlichen Gehältern.

Wer also überlegt, welche Summe einem neuen Mitarbeiter gezahlt werden sollte, muss sich auch umhören, wie die branchentypischen Gehälter aussehen. Mit einem Mini- und Maximalwert, dem eigenen Finanzplan und einer individuellen Gewichtung der Faktoren Leistung, Erfahrung, Qualifikation und sozialer Status ist es ohne Weiteres möglich, mögliche Gehälter zu berechnen.

Für die Berechnung des Lohns ist es ebenfalls sinnvoll, die Gehaltskurve im Hinterkopf zu behalten. Je nach Qualifikation liegt das Einkommensmittel bei Angestellten bis 22 Jahre etwa bei 27.750 Euro pro Jahr.(#02)

Für die Berechnung des Lohns ist es ebenfalls sinnvoll, die Gehaltskurve im Hinterkopf zu behalten. Je nach Qualifikation liegt das Einkommensmittel bei Angestellten bis 22 Jahre etwa bei 27.750 Euro pro Jahr.(#02)

Mitarbeiter mit 30 Jahren: Wie viel zahlen?

Für die Berechnung des Lohns ist es ebenfalls sinnvoll, die Gehaltskurve im Hinterkopf zu behalten. Je nach Qualifikation liegt das Einkommensmittel bei Angestellten bis 22 Jahre etwa bei 27.750 Euro pro Jahr. Danach findet eine kontinuierliche Steigerung statt: Im Alter von 23 bis 27 Jahren steigt das durchschnittliche Einkommen auf 34.600 Euro an, mit etwa 30 Jahren liegt der Mittelwert bei 43.370 Euro. Bis zum 40. Lebensjahr steigt die Gehaltskurve dann weiter an und fällt im Anschluss wieder leicht nach unten.

Bei der Berechnung der Löhne ist es zudem wichtig, auch den Unterschied zwischen Uniabsolventen und den typischen Absolventen von Ausbildungsberufen in Erwägung zu ziehen: Während der Akademiker bis zum etwa 25. Lebensjahr kein Geld verdient, kann die andere Person bereits seit der Ausbildung regelmäßig Gehaltszahlungen verzeichnen. Diese Differenz sollte nach spätestens neun Jahren der Berufstätigkeit der Uniabsolventen ungefähr wieder ausgeglichen sein.


Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild: Picture-Factory-#01: contrastwerkstatt-#02: FotolEdhar

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply