Dampfsperre: ROCKWOOL schlägt Konkurrenz mit Bondrock MV

Dampfsperre ist Trumpf. Verklebte Dachaufbauten waren bisher eine Herausforderung im Hinblick auf die perfekte Dämmung. Das ist dank ROCKWOOL vorbei, denn der Hersteller hat in umfangreichen Tests nachgewiesen, dass mit „Bondrock MV“ genau solche Dachkonstruktionen gemäß den Brandschutzforderungen sicher gestaltet werden können.

Über Bondrock MV

Bei Bondrock MV handelt es sich um eine Steinwollplatte, die als nicht brennbar und hoch wärmend gilt. Sie besitzt an der Oberseite eine Kaschierung aus Mineralvlies und wurde speziell dafür entwickelt, an verklebten Dachaufbauten eingesetzt zu werden. Dafür hat der Hersteller für „Bondrock MV“ umfangreiche Tests durchgeführt, die die Nichtbrennbarkeit der Steinwollplatte bestätigten. Nachgewiesen werden konnte hier die fehlende Brennbarkeit nach DIN 18234, wobei bei dieser Steinwollplatte sogar die Dampfsperre inklusive ist. Die Industriebaurichtlinie wird somit eingehalten und Stahlleichtdächer können gemäß der genannten DIN errichtet werden.
ROCKWOOL ist der erste Hersteller, der den System-Dachaufbau komplett verklebt ermöglicht.

Bondrock MV: Universell einsetzbar

Gerade bei Industriebauten kommt es darauf an, dass die verwendeten Bauteile universell eingesetzt werden können. Mit „Bondrock MV“ ist das kein Problem, denn die Steinwollplatten zeichnen sich gerade durch ihre flexible Einsatzmöglichkeit aus. Sie können zum Beispiel in Dachaufbauten verwendet werden, die mechanisch befestigt wurden. Außerdem kann „Bondrock MV“ wie bereits erwähnt bei verklebten Dachaufbauten eingesetzt werden. „Bondrock MV“ erfüllt hier die Bedingungen der Euroklasse A2-s1 sowie d0. Dabei bieten die Steinwollplatten entscheidende Vorteile neben der universellen
Einsetzbarkeit: Sie sind sowohl für den Wärmeschutz unabdingbar als auch vor den vorsorglichen Brandschutz im Bauwesen wichtig. Die Kaschierung aus Mineralvlies ist standardmäßig vorhanden, was wiederum eine vollflächige Verlegung der Platten ermöglicht. Für die Verklebung wichtig: Sowohl Heiß- als auch Kaltklebetechniken können angewendet werden. Das Dach wird somit auf verschiedene Art und Weise dicht und erfüllt alle Vorgaben im Hinblick auf die Sicherheit im Industriegebäudebau.

Bondrock MV mit System verarbeitet

ROCKWOOL ist der erste Hersteller, der den System-Dachaufbau mit einer Kombination aus Dampfsperre und Verklebung realisiert und damit die Welt des Industriebaus revolutioniert. Das System besteht aus dem Dämmstoffkleber namens „Rockpur„, der Dampfsperre Rockfol SK 18234 II sowie den Dämmplatten, die nun als „Bondrock MV“ bekannt werden. Die Dämmplatten weisen eine Stärke von 140 mm auf und besitzen eine verklebte bzw. aufgeschweißte Abdichtung für das Dach. Der so ermöglichte Wärmeschutz erfüllt alle modernen Vorgaben und Anforderungen, gleichzeitig ist das Material maximal vor Brennbarkeit geschützt. Industriebauten, die auf „Bondrock MV“ setzen, sind somit auch auf dem Dach vor einem Brand geschützt. Nur allzu oft ist es schließlich dieser Bereich eines Gebäudes, der nur unzureichenden Schutz vorweisen kann und von dem aus sich Brände gern ausbreiten.

Perfekter Service bei ROCKWOOL

Die SteinwollplattenBondrock MV“ kommen in den standardisierten Abmessungen von 1000 x 1200 mm sowie 600 x 1000 mm daher. Der Hersteller bietet jedoch die Fertigung von Sonderabmessungen an, wobei auch geringere Breiten möglich sind. Derzeit liegt die Grenze bei den Breiten bei etwa 200 mm. Hier sind individuelle Absprachen zwischen Architekt und Hersteller nötig. Durch die Sondermaße ist es auch möglich, bombierte oder gekrümmte Dachflächen so zu dämmen, dass jede Kontur erfasst wird. Genau das ist nur allzu oft ein Problem: Das Dach sieht zwar in der Theorie schön aus, kann in der Realität aber nicht ausreichend gedämmt werden. Die zahlreichen Konturen so mancher Dächer verhindern die Verwendung bestimmter Dämmmaterialien.

Anders mit „Bondrock MV“, denn hier können durch die Sonderanfertigungen auch solche Konturen berücksichtigt werden. Der Hersteller bietet mit seinem Planungsservice dabei die bestmögliche Unterstützung. Die Experten hier errechnen unter anderem die optimale Menge an Kleber, die für das jeweilige Dach verwendet werden sollte, oder sie berechnen Windsoglasten. Dabei wird natürlich die DIN EN 1991 berücksichtigt.

Planungssicherheit für Architekten

Durch die Unterstützung, die seitens des Herstellers ROCKWOOL gewährt wird, ist es für Architekten nun leichter möglich, alle Anforderungen an ein modernes Gebäude umzusetzen. Gerade im Hinblick auf die dämmenden Eigenschaften werden Gebäude heute kritischer bewertet. Die Anforderungen sind hoch, denn auf der einen Seite soll ein Industriegebäude brandsicher und energetisch optimal gestaltet werden, auf der anderen Seite sind moderne Gebäude gefragt, die mit speziellen Konturen und Formen punkten. Die bis dato üblichen Dämmmaterialien konnten diese hohen Anforderungen nicht erfüllen, was sich in erster Linie bei verklebten Dachaufbauten zeigte. ROCKWOOL hat diese Lücke geschlossen und bietet Architekten und Bauherren eine gewisse Planungssicherheit an: Bei Verwendung von „Bondrock MV“ entsteht ein brandsicheres, perfekt gedämmtes Gebäude – auch bei schwierigen Dachkonturen.


Bildnachweis: © DEUTSCHE ROCKWOOL Mineralwoll GmbH & Co. OHG

Über Hans-Jürgen Schwarzer

Hans-Jürgen Schwarzer

Hans-Jürgen Schwarzer leitet die Content-Marketing-Agentur schwarzer.de. Als Marketer, Unternehmer und Verleger in Personalunion wie auch als leidenschaftlicher Blogger gehört er zu den Hauptautoren von startup-report.de und industry-press.com. Innerhalb seiner breiten Palette an Themen liegen dem Mainzer Lokalpatriot dabei „ausgefallene“ Ideen und technische Novitäten besonders am Herzen.

Leave A Reply