Schnelles Geld verdienen als Frau: Von 2 Machosprüche und 3 wirklich gute Tipps

Schnelles Geld verdienen als Frau

Der Titel „Schnelles Geld verdienen als Frau“ ist ja schon ein wenig provozierend, nicht wahr? Wer hier als Macho mitliest, hat jetzt sicher schon so seine Gedanken. Machos raten wir jedoch, nicht weiterzulesen. Frau ist nämlich smart und die cleveren Tipps zum Geldverdienen werden den Macho ein klein wenig verblüffen. Wäre er nämlich nicht drauf gekommen.

Die Sache mit dem schnellen Geld

Der Wunsch nach dem schnellen Geld ist jetzt keine typisch weibliche Eigenschaft. Der Drang nach Geld plagt die Herren der Schöpfung mindestens genauso stark wie uns. Wenn ich euch gleich drei Möglichkeiten für schnelles Geld vorstelle, dann seid nicht enttäuscht, wenn ich euch keine Tipps á la „4.000 Euro in drei Tagen“ vorstelle. Das gibts nämlich nicht – weder für uns Mädels noch für Jungs.

Inhaltsverzeichnis: Was erwartet dich hier zum Thema „Schnelles Geld“

  1. Dumme Sprüche, die Machos sich echt schenken können
  2. Wozu überhaupt? Frau ist doch genügsam, oder?
  3. Die Sache mit dem Promoter
  4. Das Ding mit dem Schreiben
  5. Kennt ihr “Streetspotr” und “AppJobber”?

Start ins Geldverdienen für Frau

So, jetzt ist alles Vorbereitende gesagt. Jetzt können die Fakten kommen.

"Schnelles Geld verdienen als Frau": Machosprüche, auf die wir gerne verzichten können! (#1)

„Schnelles Geld verdienen als Frau“: Machosprüche, auf die wir gerne verzichten können! (#1)

1. Dumme Sprüche, die Machos sich echt schenken können

Manche Typen kann man echt auf den Mond schießen. Denen fällt zum Thema „Schnelles Geld verdienen für Frauen“ nur das Rotlichtthema ein. Leider war das über Jahrhunderte für uns Frauen fast der einzige Weg überhaupt an Geld zu gelangen. In vielen Staaten in der islamischen Welt ist das leider noch immer so.

In unserer Gesellschaft hat Frau allerdings aufgeholt und überholt – und kann über Bildung eine Position erreichen, in der sie aus eigener Kraft – und vor allem auch ohne Mann – Wohlstand und Ansehen besitzt. Frauen in Führungspositionen sind noch immer in der Minderzahl, doch hat Frau sich auch dort einen festen Platz erstritten. Das alles ist allerdings noch nicht überall angekommen.

Dürfen wir das überhaupt? "Schnelles Geld verdienen als Frau": Wir Mädels sind doch genügsam, oder? (#2)

Dürfen wir das überhaupt? „Schnelles Geld verdienen als Frau“: Wir Mädels sind doch genügsam, oder? (#2)

2. Wozu überhaupt? Frau ist doch genügsam, oder?

Untersuchungen haben ergeben, dass Frauen ein besseres Händchen im Umgang mit Geld haben als Männer. Die deutsche Handwerkszeitung und die Rabo-Bank beziehen sich auf eine Forsa-Studie von November / Dezember 2017.

Ob wir genügsamer sind, das ist schwer zu sagen. Jedenfalls können wir es leichter ab, wenn der Geldbeutel mal grade leerer ist und wir verzichten müssen. Das Überziehen der finanziellen Limits ist eher Männersache.

Dennoch haben auch wir Wünsche und vor allem auch das Recht, an deren Erfüllung zu arbeiten. Und wir Frauen haben auch die Power dazu. So, das musste auch mal gesagt werden. Ob das Geld für uns Frauen immer das schnelle sein muss, das lasse ich auch dahin gestellt. Auch ist es die Frage, ob es immer eine ganze Million am Stück sein muss. Manchmal möchte man sich ja auch einfach nen Urlaub gönnen oder das Auto macht gerade die Grätsche, so dass ein gewisser finanzieller Spagat nötig wird.

"Promoter auf Mallorca" ist eine schicke Kombination aus Urlaub und Geld verdienen. Wenn man geschickt ist, kann man schnelles Geld verdienen als Frau und obendrein noch jede Menge Spaß haben. Aber Vorsicht: es ist immer noch ein wenig Arbeit dabei! (#3)

„Promoter auf Mallorca“ ist eine schicke Kombination aus Urlaub und Geld verdienen. Wenn man geschickt ist, kann man schnelles Geld verdienen als Frau und obendrein noch jede Menge Spaß haben. Aber Vorsicht: es ist immer noch ein wenig Arbeit dabei! (#3)

3. Die Sache mit dem Promoter

Hier nun mein Vorschlag Nummer 1 für das schnelle Geld für uns Frauen: Promoter-Jobs auf Mallorca. Worum geht es?

Also erstmal klingt es ja wie ein Traum: Von Mai bis September kann man vier bis fünf Monate auf Mallorca verbringen, kann sich jeden Tag die Sonne Spaniens auf den Pelz brennen lassen und verdient mit einem kleinen Job auch noch Geld. Und das Geld ist mehr, als man auf Mallorca zum Leben braucht. Man kann also auch noch was davon mit nach Hause nehmmen. Gerade wenn man jung und vielleicht noch in der Ausbildung steckt, ist die Arbeit als Promoter die Chance schlechthin, die eigenen Finanzen aufzustocken und mal so ganz nebenbei ein wenig Urlaub zu machen und das auch noch ausgerechnet auf Mallorca. Doch wo findet man Promoterjobs, wie werden Promoter-Jobs bezahlt und – gibt es das wirklich?

Wie sind die Arbeitsbedingungen als Promoter auf Mallorca? "Schnelles Geld verdienen" soll ja nicjt nur reich, sondern auch Spaß machen. (#4)

Wie sind die Arbeitsbedingungen als Promoter auf Mallorca? „Schnelles Geld verdienen“ soll ja nicjt nur reich, sondern auch Spaß machen. (#4)

Arbeitsbedingungen als Mallorca-Promoter

Wer auf Mallorca als Promoter arbeitet, hat die Aufgabe, vor Ort die Tickets für Veranstaltungen zu verkaufen oder Gäste zu motivieren, ins Lokal zu kommen oder ähnliche Aufgaben. Wenn ihr kommunikativ seid und auch sonst leicht mit Leuten ins Gespräch kommt, ist das nach einer kurzen Eingewöhnungsphase sicher ne reale Sache. Wenn ihr eher ein wenig zurückhaltend seid, solltet ihr das lieber lassen, denn:

Euer Gehalt richtet sich natürlich nach eurem Erfolg im Verkaufen. Verkauft ihr viel, werden ihr auch besser verdienen. Wenn ihr wenig oder nichts verkauft, werdet ihr den Job schnell nicht mehr haben. Arbeitsschutzrechte wie in Deutschland darf man sich nicht erwarten.

Der Arbeitstag für Promoter hat auf Mallorca acht Stunden. Da bleibt natürlich immer noch Zeit für Urlaub, Sonne, Strand, aber es ist auch echte Arbeit. Wenn ihr dazu bereits seid, dann kann es losgehen. Vier Stunden läuft man üblicherweise gegen Mittag oder Nachmittag am Strand auf und ab, weitere vier weitere Stunden sind es am späten Abend dann an der Strandpromenade – ziemlich direkt an der Discothek, für die ihr arbeitet. Und wie gesagt: Freizeit bleibt euch natürlich, nicht viel aber etwas mehr als bei anderer Arbeit.

Was verdient ein Promoter auf Mallorca?

Ja, ich hatte es ja schon gesagt: Je besser du verkaufen kannst, umso mehr wirst du auch verdienen. Es wird meist eine Prämie für jedes verkaufte Ticket geben. So ein Ticket bringt meist so 5 bis 10 Euronen. Das können dann pro Tag etwa 100 Euro für dich bedeuten. Über den Urlaub hinweg kann da schon ein recht erkleckliches Sümmchen zusammenkommen.

Bitte bedenke aber auch, dass Unterkünfte auf Mallorca auch etwas kosten. Die Preise fangen da bei etwa 300 Euro im Monat an. Und der Flug nach Malle und zurück kostet ja auch noch was. Und die Kosten für die Lebenshaltung liegen auch bei minimal 200 bis 300 Euro im Monat. Dennoch: wenn du die ganze Saison da bist und gut arbeitest, sollte ein vierstelliger Betrag über bleiben.

Wo kann man die Promoterjobs finden?

Da gibt es einige Plätze im Netz, an denen man Promoterjobs finden kann. Wir haben euch hier mal die Links zusammengetragen. Aufgepasst: nicht alle Angebote, die man vorfindet sind seriös. Wir können da für nichts garantieren. Prüfen müsst ihr wie immer im Leben selbst. Aber reinschauen und nen ersten Eindruck bekommen ist gut. Auf denn… zum schnellen Geld-Verdienen als Frau!

Videos zum Promoterjob auf Mallorca

Wir haben mal mehrere stimmen zu Promoterjobs auf Mallorca zusamnengetragen. Ein paar Erfahrungen von Leuten aus Mallorca könnt ihr dabei auch aufnehmen.

4. Das Ding mit dem Schreiben

Soviel mal zum Thema Promoter auf Malle. Eine weitere Möglichkeit ist das Schreiben von Texten. Frau kann sich ausdrücken. Frau kann schreiben. Warum sollte Frau sich dann nicht auch Geld fürs Schreiben zahlen lassen? Schnelles Geld verdienen als Frau geht genau so. Schnell ist es deswegen, weil die Dienstleistung des Schreibens eben auch rasch zu erbringen ist. Meist muss ein Text auch nicht zu bestimmten Zeiten und im Büro geschrieben werden, oft kann die Arbeit auch zuhause – im sogenannten Home Office – verrichtet werden. Damit kann Frau die Arbeit in die Zeiten des Tages legen, wo es gut reinpasst. Das eröffnet Möglichkeiten, die Arbeit neben einer bereits bestehenden Beschäftigung aufzunehmen und auch den Umfang selbst zu bestimmen.

Redaktionelle Arbeiten "Texte schreiben" sind heutzutage für viele Menschen ein klasse Nebenjob. Man kann schnelles Geld verdienen und die dazu nötigen Arbeiten bequem zuhause auf dem Sofa ausführen. Als Frau könnte man sich dabei recht wohl fühlen. (#5)

Redaktionelle Arbeiten „Texte schreiben“ sind heutzutage für viele Menschen ein klasse Nebenjob. Man kann schnelles Geld verdienen und die dazu nötigen Arbeiten bequem zuhause auf dem Sofa ausführen. Als Frau könnte man sich dabei recht wohl fühlen. (#5)

Was kann Frau mit dem Schreiben von Texten verdienen?

Wenn man sich über eine der großen Plattformen bewirbt, wird der Lohn in Cent pro Wort gezahlt. Das bedeutet, dass der Lohn von der Länge der geschriebenen Texte abhängt. Pro Wort kommen am Anfang ein bis zwei Cent zusammen. Wenn ihr gut seid und eure Auftraggeber eure Qualitäten erkannt haben, sind pro Wort auch vier, sechs und zehn Cent möglich.

Aus der Zusammenarbeit auf einer der großen Textplattformen kann sich auch ein Job bei einem Unternehmen ergeben. Insbesondere dann, wenn eure Texte sehr gut sind, wird sich sowas zeigen.

Wo kann man sich da anmelden bzw. bewerben?

Es gibt mehrere große Plattformen, die Schreibern und Schreiberinnen an Aufraggeber vermitteln. Wir haben euch hier mehrere aufgelistet. Klickt einfach mal rüber und schaut sie euch an.

  1. Textbroker
  2. Content.de
  3. Pagecontent

Videos zum Artikelschreiben

Das erste Video enthält eine Meinung zu Textbroker. Ein kleines Intro zu Content.de gibt es als zweites Video.

5. Kennt ihr “Streetspotr” und “AppJobber”?

Streetspotr

Nebenbei per Handy Geld verdienen, das ist das Credo von Streetspotr. Man hat etwas Zeit über und mit Streetspotr kann man kleine Aufgaben übernehmen und damit Geld verdienen. Die App von Streetspotr auf dem Handy versorgt dich mit Arbeit. „Pizza testen“, „Fotos schießen“ und ähnliche Aufgaben warten aufs Erledigtwerden.

StreetSpotr und AppJobber sind ein Produkt unserer Zeit. Wer hätte noch vor wenigen jahren daran gedacht, dass man sich per App kleine Aufgaben fischen und damit Geld verdienen kann? Ob man damit schnelles Geld verdienen kann, muss man prüfen. Aber auch wenn es keine Reichtümer sind, springen doch ein paar Euros heraus. Ob man sich als Frau die Lauferei geben will, muss man entscheiden. Aber ausprobieren kann man es allemal. (#6)

StreetSpotr und AppJobber sind ein Produkt unserer Zeit. Wer hätte noch vor wenigen jahren daran gedacht, dass man sich per App kleine Aufgaben fischen und damit Geld verdienen kann? Ob man damit schnelles Geld verdienen kann, muss man prüfen. Aber auch wenn es keine Reichtümer sind, springen doch ein paar Euros heraus. Ob man sich als Frau die Lauferei geben will, muss man entscheiden. Aber ausprobieren kann man es allemal. (#6)

Wie funktioniert das bei Streetspotr?

Das Geldverdienen beginnt mit dem Herunterladen der App. Die App zeigt, wo in der Umgebung Aufgaben warten. Aufgaben, das sind die sogenannten Spots. Wenn man den Job erledigt hat, meldet die App das an die Zentrale zurück. Das Partnerunternehmen von Streetspotr, das den Auftrag herausgegeben hat, prüft die Erledigung und wenn alles paletti ist, wandert die Zahlung des Honorars für den Spot per Paypal auf das Konto des Spotters. 10.000 Streetspotter sind in Deutschland unterwegs, da gibt es offensichtlich genug zu tun. Der Verdienst pro Job kann bei wenigen Euros von 1,50 Euro an liegen. Je nach Aufgabe kann es auch mehr sein. Zum „Einfach so nebenbei mitnehmen“ grundsätzlich ne feine Sache.

Wie finde ich zu Streetspotr?

Ganz einfach: Hier gehts lang: Streetspotr.

Video: Erfahrungen mit Streetspotr

Chris und Julian von Sugarmountain haben Streetspotr ausprobiert. Sie sagen, was geht und was nicht.

AppJobber

AppJobber von der „wer denkt was GmbH“ aus Darmstadt hat ein ähnliches Funktionsprinzip wie Streetspotr. Man erledigt unterwegs kleine Augaben, die per App aufs Handy hereintrudeln. Darür gibt es dann Geld und man kann Job um Job erledigen und das Konto füllen.

Wie finde ich zu AppJobber?

Auch ganz einfach: hier gehts lang.

Video: Erfahrungen mit AppJobber

Im Video gibt ein Tester Auskunft über seine Erfahrungen mit AppJobber.

Fazit

Dein Traum, schnelles Geld als Frau zu verdienen, lässt sich klar umsetzen. Wie schnell es geht, hängt von Deinem persönlichen Einsatz ab. Die drei vorgestellten Varianten verbinden das Geldverdienen mit einer gehörigen Menge Spaß und das finde ich persönlich sehr wichtig. Es muss sich auch gut anfühlen, denn nur schuften bringt auch nichts.

Ich hoffe, es ist was dabei für euch. Wenn ihr Fragen habt, schreibt mir die gerne in die Kommentare.


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild: ivector, #1 ArtOfPhotos, #2 Maria Symchych, #3 Kaesler Media, #4 zixia, #5 puhhha, #6 GaudiLab

Über 

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.