Zugprüfung: Redaelli setzt bei Materialpüfung auf das Know-How von Zwick

Für eine Zugprüfung mit bis zu 3.000 kN suchte Redaelli nach einer zuverlässigen Lösung für sein Inhouse-Labor. Bei der Zwick GmbH & Co. KG in Ulm wurde Redaelli fündig und erweiterte sein Prüflabor für die Materialprüfung / Qualitätssicherung.

Zugprüfung für Drahtseile bei Redealli in Gardone Val Trompia

Die Redaelli Tecna S.p.A. bedient seit 2007 auch den deutschen Markt. Die Redaelli Tecna S.p.A. mit ihrem Stammsitz in der Nähe des Gardasees in Norditalien ist seit über 100 Jahren auf die Herstellung von Stahlseilen spezialisiert. Hauptabnehmer der Stahlseile sind alle namhaften Seilbahnhersteller. Die Redaelli Tecna S.p.A. gliedert sich in die Geschäftsbereiche

  • Wire Ropes Devision: Spezialseile,
  • Tensoteci Engineering: Bauwerksseile,
  • Teci: Kranseile und Kranseilzubehör

Redaelli Tecna S.p.A.: Spezialisten für Stahlseile

Die Kranseile werden mit Durchmesser von 8mm bis 164mm gefertigt. Dies sind sowohl Spezialseile, drehfreie Seile als auch verdichtete Seile mit denen die häufigsten Krananwendungen abgebildet werden. Statische Seile werden für Brückenseile und Bauwerksseile in vollverschlossener Ausführung gefertigt. Darüber hinaus bietet Redaelli Tecna S.p.A. TECI Anschlagmittel in umfangreichen Größen und Varianten.

Im Werk Gardone Val Trompia stellt die Redaelli Tecna S.p.A. Drahtseile für Offshore-Anwendungen, Baumaschinen, Seilbahnen und den Brückenbau her. Die Qualitätssicherung in der Fertigung genießt bei der Redaelli Tecna S.p.A. einen hohen Stellenwert. Insbesondere für das Werk Gardone Val Trompia suchte Redaelli nach Möglichkeiten, den ständig steigenden Anforderungen an die Qualitätssicherung (Zugprüfung etc.) gerecht zu werden.

Zugprüfung im internen Labor für Materialprüfung bisher bis 1.200 kN

Die Zugprüfung im Rahmen der Materialprüfung/Qualitätssicherung werden bei Redaelli größtenteils im internen Labor durchgeführt. Dort sind Zugversuche bis bis 1.200 kN möglich. Die immer häufiger werdenden Zugversuche in einem Kraftbereich von über 1.000 kN stellen höhere Anforderungen an die Zugprüfung bzw. die Qualitätssicherung und machen eine Erhöhung der Nennlast in einer Zugprüfung bis 3.000 kN nötig.

Bislang wurde eine Zugprüfung in diesem Kraftbereich von einem externen Prüflabor ausgeführt. Mit der Investition in die Modernisierung und Erweiterung des internen Prüflabors kann eine Materialprüfung wie diese Zugprüfung künftig intern ausgeführt werden. Die Prüfmaschine für Drahtseile kann seit der Modernisierung durch Zwick Zugversuche bis 3.000 kN ausführen.

Horizontal-Prüfmaschine für Zugversuch mit einer Nennlast Fmax=2.500 kN

Für die Aufrüstung des internen Prüflabors erwarb Redaelli zunächst eine gebrauchte Horizontal-Prüfmaschine. Diese Prüfmaschine mit einer Nennlast von Fmax=2.500 kN musste jedoch aufgerüstet und modernisiert werden. Die Spezialisten von Zwick setzten dabei an mehreren Stellen an.

Zum Einen erweiterte Zwick den Kraftbereich des Lastrahmens auf 3.000 kN. Dabei wurde auch der Prüfzylinder gewartet und instand gesetzt. Zum Anderen wurde auch gleich das Regelsystem erweitert. Die Erweiterung erfolgte mittels der Mess-, Steuer- und Regelelektronik testControl (Prüfsoftware testXpert II). Darüber hinaus wurde auch das Hydraulikaggregat getauscht.

CE-Kennzeichnung durch Materialprüfung-Safety-Paket: mehr Sicherheit beim Zugversuch

Für den Betrieb der Horizontal-Prüfmaschine ist eine Einhaltung der aktuellen Maschinenrichtlinie nötig. Hier führte Zwick eine Risikoanalyse durch. Als Ergebnis wurde die Prüfmaschine mit einem Safety-Paket ausgestattet, was es ermöglichte, die Prüfmaschine mit einer CE-Kennzeichnung zu versehen.

Keil-Probenhalter von Zwick machen eine Nennlast von 3.000 kN im Zugversuch möglich

Von Zwick in Ulm wurden besondere Keil-Probenhaltern entwickelt. Die Keil-Probenhalter ermöglichen es der Redaelli nun, Zugversuche bis 3.000 kN nach EN 12385-1:2004 und ISO 2408 durchzuführen. Die Ausstattung erfolgte dabei mit konischen oder zylindrischen Vergusskörpern aus Spezialharz. Individuelle Backeneinsätze an den Endstücken dienen der Vorbereitung und Durchführung der Zugprüfung. Zusätzlich wurde ein speziell für die Drahtseilprüfung konzipiertes Querschnittsänderungsmessgerät geliefert. Die Materialprüfung bei Redaelli konnte so merklich verbessert werden.


Bildnachweis: © morguefile.com – jBrickman

Über Hans-Jürgen Schwarzer

Hans-Jürgen Schwarzer

Hans-Jürgen Schwarzer leitet die Content-Marketing-Agentur schwarzer.de. Als Marketer, Unternehmer und Verleger in Personalunion wie auch als leidenschaftlicher Blogger gehört er zu den Hauptautoren von startup-report.de und industry-press.com. Innerhalb seiner breiten Palette an Themen liegen dem Mainzer Lokalpatrioten dabei „ausgefallene“ Ideen und technische Novitäten besonders am Herzen.

Leave A Reply