Kronkorken wieder verschließen: Eine clevere Produktidee

Kronkorken wieder verschließen: Eine clevere Produktidee

Einen Kronkorken wieder verschließen ist ein Problem, mit dem mehr Menschen konfrontiert werden, als man im Allgemeinen annimmt. Sei es weil bestimmte Getränke, wie zum Beispiel Hefeweizen nur in 0,5-Liter-Flaschen angeboten werden und man nicht alles auf einmal trinken möchte oder weil man für ein paar Stunden weg muss und dann möchte, dass das Getränk dann noch frisch ist. Was liegt da näher, als die Flasche mit dem Kronkorken wieder zu verschließen?

Etwas mit dem Kronkorken wieder verschließen, geht das überhaupt?

Eine Flasche mit dem Kronkorken wieder verschließen, ist mit den normalen, im Haushalt vorhandenen Mitteln kaum möglich. Dies liegt daran, dass sich der Kronkorken bei Öffnen nicht nur an den Rändern, sondern auch in der Mitte verformt. Wenn man nun versucht, den Kronkorken zum Beispiel mit einer Zange wieder zu verschließen und die Ränder vom Kronkorken zusammendrückt, bekommt man diesen auf keinen Fall wieder luftdicht verschlossen.

Wenn man einen Kronkorken wieder verschließen möchten und sich dazu der bereits erwähnten Zange bedient, kommt es zu folgendem Effekt: Drückt man die Ränder des Kronkorken zusammen, öffnen sich die von der Zange nicht erfassten Bereiche des Kronkorken um so weiter. Drückt man diesen Bereich des Kronkorken zusammen, geht der erste Bereich wieder auf. Einen Kronkorken wieder verschließen und dazu eine Zange zu nehmen, geht also nicht. Also muss etwas anderes her, um einen Kronkorken wieder zu verschließen.

Kronkorken wieder verschließen: Eine clevere Produktidee

Dass es einen Bedarf für Kronkorken Verschließer gibt, haben inzwischen auch einige Unternehmen am Markt erkannt. Allerdings nicht sehr viele. Aus diesem Grund ist die Herstellung oder der Vertrieb von Kronkorkenverschließern eine gute Geschäftsidee. Im Besonderen für Startups, die nach einer Geschäftsidee suchen.

Da der Markt mit Geräten, die Kronkorken wieder verschließen, noch relativ offen ist und es nicht viele Modelle von Kronkorkenverkorkern gibt, kann man auch ein ganz neues Gerät erdenken, mit dem man Kronkorken wieder verschließen kann und die Idee dann patentieren lassen, womit sich in der Zukunft eventuell sogar neue Einnahmequellen generieren lassen.

Geräte zum Kronkorken wieder verschließen: In welchem Preissegment sollte man sich bewegen?

Der aktuelle Markt hält Geräte zum Kronkorken wieder verschließen in verschiedenen Preisklassen vor. Diese beginnen bei etwa fünf Euro und im oberen Preissegment bewegt sich der Preis im Bereich von etwa 40 Euro.

Diese Kronkorken Verschließer unterscheiden sich vor allem in der Qualität der Kronenverkorker und in ihrer Handhabung.

So sollte es zum Beispiel bei einem guten Kronkorkenverschließer auch einer alten Dame möglich sein, ohne großen Kraftaufwand möglich sein, eine Flasche mit einem Kronkorken wieder zu verschließen.

Wo kann man Geräte zum Kronkorken wieder verschließen vertreiben?

Um die Kronkorken Verschließer an den Mann zu bringen, kann man zum Beispiel auf klassische Werbung in Zeitschriften oder im Internet zurückgreifen. Man kann die Werkzeuge zum Kronkorken wieder verschließen allerdings auch auf den großen Online-Handelsplätzen wie Amazon oder Ebay anbieten.

Eine weitere gute Idee ist, mit dem Kronkorken Verschließer an Brauereien heranzutreten und die Kronenverkorker von diesen vertreiben zu lassen.


Bildnachweis: © morguefile.com – jppi

Über 

Hans-Jürgen Schwarzer leitet die Content-Marketing-Agentur schwarzer.de. Als Marketer, Unternehmer und Verleger in Personalunion wie auch als leidenschaftlicher Blogger gehört er zu den Hauptautoren von startup-report.de und industry-press.com. Innerhalb seiner breiten Palette an Themen liegen dem Mainzer Lokalpatriot dabei „ausgefallene“ Ideen und technische Novitäten besonders am Herzen.

    Find more about me on:
  • googleplus

Comments 1

  1. behutsam geöffnet kann ohne weiteres der Kronkorken wiederverwendet werden, er darf halt nicht gebogen werden.
    In sogenanntem „Industrielager“ an der Fahrrad-Tretlagerung ist eine ansonsten fast überflüssige Metall-Hülse zwischen den eigentlichen Kugellagern angebracht worden, mit der der Kronkorken nach dem Trinken wieder auf die Flasche ‚genietet‘ werden kann!!
    Dazu musste die Hülse natürlich erst abmontiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.